Slums Dunk – Basketball gibt Hoffnung

Slums Dunk (Spendenaktion „Dreamstiny“) wurde 2011 gegründet, um die Lebensbedingungen von Kindern zu verbessern, die in Slums in Kenia und Sambia leben und sportlich talentiert sind. Der Name des in Mailand ansässigen Vereins leitet sich von dem Begriff Slam Dunk ab und bezieht in dem Wortspiel die Herkunft der Jungen – die Slums – ein.

Die drei Gründungsmitglieder von Slums Dunk in Kürze:

BRUNO CERELLA schaffte es von Bahia Blanca in Argentinien in die italienische A2-Mannschaft von Reyer Venezia Mestre und weiß, wie sehr Basketball das Leben der Spieler verbessert.

TOMMASO MARINO ist der Point Guard für Siena in der A2-Mannschaft und auch auf den
Basketballfeldern, die der Verein in Afrika eröffnet hat. Dort möchte er den Jugendlichen Hoffnung auf eine bessere Zukunft geben.

MICHELE CARREA trainiert die A2-Mannschaft von Pallacanestro Biella und trainiert die Jugendlichen von Slums Dunk in Afrika, die davon träumen, Profis zu werden.

“Slums Dunk ist unsere Art, dem Sport dafür zu danken, wohin er uns in unseren Leben gebracht hat. Er bedeutet Zusammenhalt, Wachstum und Chance”, sagt Bruno Cerella, der Slums Dunk gemeinsam mit Tommaso Marino und Michele Carrea gegründet hat.

“In Mathare, einem Slum mit mehreren hunderttausend Menschen, gibt es keine weiterführende Schule und viele Kinder haben keine Möglichkeit, zu lernen. Von 2011 bis heute haben dank der Hilfe aller Einrichtungen und Menschen, die uns unterstützen, über 20 Kinder, die an Slums Dunk teilnehmen, ein Stipendium erhalten und konnten ihr Studium fortsetzen.”

SLUMS DUNK from Silvia Gottardi on Vimeo.

Author
Published
6 Tagen ago
Categories
Social
Comments
No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.